Die Lab-Box dreht sich wieder

5. Juni 2020 Allgemein, Blog-de, Review-de
Lab-Box

Anfang Juni habe ich es nun tatsächlich wieder geschafft, die Lab-Box von Ars-Imago zum Filmeentwickeln in Betrieb zu nehmen.

Erstmal musste ich, wie schon vorhergesehen, das angesetzte Monobath ersetzen. Die Zeit zwischen dem Ansetzen und meinem zweiten Termin war, Corona-bedingt zu lange. Dazu kam misslicherweise der Umstand, dass die restliche Flüssigkeit teilweise aus den Flaschen ausgelaufen ist. Entweder habe ich Flaschen tatsächlich hingelegt oder sie sind in der Zwischenzeit umgefallen. Wie auch immer, leider hat die restliche Flüssigkeit nun nicht mehr für ein zweites Bad ausgereicht. Aber zum Glück hatte ich noch ein zweites Paar Flaschen geordert. Die kamen nun zum Einsatz.

Und der Fehler…

Bei meinem ersten Versuch hatte ich ja das Problem, dass lediglich der Probefilm gut entwickelt wurde, die danach folgenden aber nicht mehr. Erstmal musste ich also den Fehler finden.

Und es war tatsächlich die Spule, auf der der Film aufgewickelt wird. Zwar habe ich diese ordentlich zusammengebaut, aber nicht wirklich passgenau. Die Scharniere bieten auf beiden Seiten zwei Möglichkeiten des Zusammenbaus. Beim Auseinanderbauen hatte ich sie dann wohl nicht mehr passend zusammengesetzt, so dass die Spulenwicklungen nicht mehr zueinander gepasst hatten.

Lab-Box Filmspule
Die Filmspule richtig zusammengebaut

Das habe ich jetzt behoben, die beiden Gewinde liegen sich jetzt passend gegenüber und nun funktioniert der Filmentwicklungsvorgang ganz reibungslos… 🙂

Weitere Filme

Nun konnte ich also die nächsten Filme entwickeln. Und die sind auch tatsächlich alle sehr gut geworden. Der Kodak T-Max am Ende hat allerdings einen Rotstich nach dem Entwickeln davongetragen, was aber nach dem Scannen verschwunden sein wird.

Mit den Ilford HP 5-Filmen habe ich keinerlei Probleme. Da funktioniert die 8 Minuten Entwicklungszeit einwandfrei.

Ich werde dazu auch etwas in meinem neuen Podcast erzählen. Folge 1 erscheint Montag 8. Juni. Folge 2 dann wahrscheinlich gleich am Mittwoch 10. Juni.. 🙂

Lab-Box Ergebnisse
Die nächsten entwickelten Filme