Bereit für die Filmentwicklung

15. November 2019 Blog-de
Analogfotografie

Jetzt hat es doch einige Wochen gedauert, bis ich wieder irgendetwas in Richtung Fotografie und vor allem mein aktuelles Projekt der Filmentwicklung machen konnte.

Über die letzten 3 Jahre haben sich einige belichtete Filmrollen (Mittelformat und Kleinbild) angesammelt und es gab bereits einige, durchaus berechtigte Nachfragen ob deren Verbleib.

Analogfotografie

Liegen geblieben sind die Filme aber nicht ausschließlich weil ich einfach keine Zeit zum Entwickeln gefunden hatte… Stichwörter: Nachwuchs und Studium, sondern auch, weil es rund um die Lab-Box einige Querelen gab.

Die Lab-Box von Ars-Imago ist eine Tageslicht Filmentwicklungsbox, die über Kickstarter finanziert wurde. Im März 2017 endete die Kampagne und fast 4800 Interessenten brachten rund 650.000 € in die Kasse.
Danach gab es in der Produktion einige Schwierigkeiten und Verzögerungen und und und. Da will ich jetzt garnicht näher darauf eingehen (bei Interesse kann man ja auch Kickstarter einfach mal die Updates und Kommentare etc. nachlesen).

Auf alle Fälle steht der kleine schwarze Kasten jetzt hier bei mir und wartet immer noch auf einen ersten Testlauf. Die Filme sind bereit gelegt. Es könnte also starten.

Hätte hätte …

Und, wenn ich diese Woche nicht sooo verpeilt gewesen wäre, und die Filme zuhause im Kühlschrank vergessen hätte, dann hätte ich die ersten Testfilme entwickeln können… Hätte hätte Fahrradkette…

Stattdessen hat es erstmal nur für ein Selfie im Spiegel gereicht und die Filmentwicklung ist auf kommende Woche verschoben. Dann aber wirklich… 🙂

Selbstportrait Wilde 13

Ach ja… und den Newsletter starte ich auch bald wieder. Da war jetzt leider ein paar Wochen Ruhe… Ich gelobe Besserung!

Patreon läuft aber immer noch stetig weiter und wird mit Bildern versorgt. Da werden dann sicher auch die ersten Previews der Entwicklungsergebnisse zu sehen sein…